Six Feet Under

Wenn ich mir diverse Kommentare und Texte zu Six Feet Under durchlese, dann fällt mir auf, wie viele vor dieser Serie kapitulieren und sich zu ihrer Unfähigkeit bekennen, die Serie und das, was sie mit ihr erlebt haben, in Worte zu fassen. Ein ziemlich verständliches Gefühl, denn Six Feet Under ist so universal, dass es einem schwer fällt, seine Gedanken und Gefühle zum Ausdruck zu bringen, ohne dabei ausschweifend zu werden. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Generation П

Eines vorweg: Generation П – sowohl das Buch als auch die Verfilmung – ist ein Meisterwerk. Und was anderes vorweg: Sollten sich Viktor Pelewins restlichen Romane auf dem selben hohen Niveau befinden, haben wir es ohne Zweifel mit einem der spannendsten und relevantesten lebenden Autoren zu tun. Der Trumpf von Generation П ist sein Bezug zur Religion. Weiterlesen

One More Time With Feeling

Wenn Nick Cave zu Wort kommt, wirkt er unsicher, so als würde er eigentlich nicht reden wollen. Als würde er nicht das Gefühl haben, dass er durch das Reden das, was in ihm tobt, zum Ausdruck bringen kann. Wenn wir ihm dann beim Musik machen zuschauen, wenn er durch seine Stimme, durch seinen Gesang Gefühlslandschaften erschafft, dann merken wir, wieso er diese Form von Unsicherheit in Interviews ausstrahlt. Weiterlesen

Black Mirror

Während ich das hier schreibe, setze ich mich dem Risiko aus, dass dieser Text hier von jedem einzelnen Erdbewohner gelesen werden kann. Ob das wirklich so ist, lässt sich mit Fug und Recht bezweifeln, aber Tatsache ist doch, dass eine Veröffentlichung im Internet es ermöglicht, von der ganzen Welt wahrgenommen zu werden. Ein Australier zum Beispiel könnte zufällig über den Text stolpern, sein Google Chrome würde fragen, ob man den Text übersetzen solle. Er würde wohl auf „Übersetzen“ klicken und von Null auf Hundert an meinen Gedanken teilnehmen: Weiterlesen

Ronaldo

Immer wieder spricht Cristiano Ronaldo davon, dass er gewinnen will. Er will der beste Fußballer der Welt sein. Champions-League-Sieger. Europameister. Weltmeister. Man könnte meinen, der Erfolg sei seine eigentliche Religion, aber ist der Sport nicht eigentlich die Essenz des Kampfes um Erfolg? Nirgendwo kommt dieses Streben deutlicher zum Vorschein. Wer sich sportlich betätigt, setzt sich automatisch zum Ziel, erfolgreich zu werden. Wer ins Fitnessstudio geht, will einen schönen Körper. Wer läuft, will eine gute Ausdauer. Wer Fußball spielt, will Tore schießen und Titel gewinnen. Weiterlesen

A.I.

Viele halten die Liebe für etwas irrationales, etwas, was „einfach da ist“, trotzdem werden massenweise Bücher veröffentlicht, in denen erklärt wird, wie man eine(n) Frau/Mann zu verführen hat. Zeugt von einer gewissen Widersprüchlichkeit. Diese Widersprüchlichkeit wird in A.I. sehr schön hervorgehoben in einer Szene, in der David seine „Mutter“ zum ersten Mal als Mutter wahrnimmt und sie dementsprechend ins Herz schließt. Weiterlesen